Tip 4

Tips von Ihrer Fachkosmetikerin!

 

Augenbrauen

Für den Gesamteindruck des Gesichts ist die Form der Augenbrauen ganz entscheidend. Zu starke Brauen können die Augen müde und traurig wirken lassen, zu dichte Brauen können dem Gesicht einen leicht düsteren Ausdruck verleihen. Die ideale Braue öffnet sich nach außen und oben hin.

Insbesondere ältere Kundinnen haben häufig nur noch spärliche Augenbrauen. Um diese optisch aber dennoch dezent - aufzufüllen, nimmt man einen helleren Brauenpuder und bürsten den Puder mit einem kleinen abgeschrägten Pinsel in die Brauen in Haarwuchsrichtung. Auf keinen Fall sollten Sie dunkle Balken zeichnen. Sie sind total out und können ein Gesicht regelrecht entstellen.

 

Augenformen

Form und Größe der Augen sind natürlich vorgegeben. Ebenso wie beim Schlupflid, gibt es aber auch bei anderer Augenformen Möglichkeiten der optischen Korrektur durch entsprechende Hell-dunkel-Schattierungen.

 

1.Das Schlupflid

Bei Schlupflidern verschwindet das Oberlid meist ganz in der Augenhöhle, und kippt sogar über das bewegliche Augenlid. Hierdurch entsteht leicht der Eindruck einer müden Augenpartie. Mit einer Hell-dunkel-Schattierung können jedoch Form und Ausdruck der Augen optisch korrigiert werden. Tragen Sie auf das überhängende Augenlid eine dunkle, matte Lidschattenfarbe auf. Dadurch fällt das überhängende Lid optisch weniger auf. Unterhalb der Augenbraue wählen Sie einen hellen Lidschatten (Highlighter), um die Braue optisch zu heben. Eine Betonung des Unterlids durch Lidschattenumrandung, Kajal und Eyeliner lenkt ebenso vom Schlupflid ab wie das mehrmalige Tuschen der oberen und unteren Augenwimpern.

 

2.Das hervortretende Auge

Beim hervortretenden Auge kommt es darauf an, das Auge optisch zurückzudrängen. Hierfür wird mit einem dunklen Kajal oder einem dünnen Eyeliner das Auge eingegrenzt. Auf helle Lidschatten oder Glanzeffekte sollte auf dem Oberlid verzichtet werden; vielmehr sollten auf dem beweglichen Lid dunkle, rauchige Farbtöne in Matt verwendet werden.

 

3.Das tiefliegende Auge

Tiefliegende Augen sollen optisch hervorgeholt werden. Hierfür wird auf das bewegliche Lid ein heller, glänzende Lidschatten aufgetragen. Auf die Fläche zwischen Lidfalte und Augenbraue wird ein farbiger Ton plaziert. Der äußere Augenwinkel wird am oberen und unteren Lidrand mit Eyeliner oder farbig abgestimmtem Kajal betont. Wimpern kräftig tuschen.

 

4.Das kleine Auge

Kleine Augen können optisch "geöffnet" werden. Hierfür eignet sich ein weißer Kajal im Unterlid. Als Lidschatten: Kupfer- oder Brauntöne und helle perlmuttschimmernde Töne auf dem beweglichen Lid. Unter die Augenbraue wird Highlighter gesetzt. Wimpern kräftig tuschen.

 

Anfang